Das EU-Geflüchtetenlager Moria auf Lesvos ist für weniger als 3.000 Menschen ausgelegt. Bis letzte Woche lebten dort über 12.000 Menschen auf kleinstem Raum und unter schlimmsten Bedingungen. Über 6.000 von ihnen waren geflüchtete Kinder und über 1.000 davon unbegleitete Minderjährige. Die Menschen aus Moria brauchen jetzt Deine Hilfe!

Die Nachricht über mehrere Brände, die im Geflüchtetenlager Moria ausgebrochen sind, wurde innerhalb weniger Stunden verbreitet. Wir müssen handeln und können nicht länger nur dabei zusehen, wie die Geflüchteten auf dem kahlen Boden und ohne ausreichend Wasser überleben müssen. Seit Jahren kämpfen die Menschen um ihr Überleben und eine Tragödie folgt der nächsten. Es ist Zeit gemeinsam aufzustehen und der Ungerechtigkeit ein Ende zu setzen.

Hier sind 3 Wege, wie Du Dich einsetzen kannst, um den Menschen aus Moria zu helfen.

1. Spende an Hilfsorganisationen für Geflüchtete

In Moria fehlt es nicht nur an Wasser, sondern auch an Produkten für Neugeborene und Kinder, an Zahnbürsten, Schlafsäcken und vielem mehr. Wir haben für Dich einige Organisationen zusammengestellt, die Geld- und Sachspenden sinnvoll einsetzen. Wenn Du kannst, dann spende Geld, um den Geflüchteten eine Chance auf ein würdevolles Leben zu geben!

#LeaveNoOneBehind

#LeaveNoOneBehind fokussiert sich darauf, dass das Geld nicht für den Bau eines neuen Morias genutzt wird, sondern darauf, dass die Menschen momentan versorgt werden können und eine echte Perspektive bekommen.

Caritas International

Mit den gesammelten Spenden sorgt Caritas International für die Verteilung von Trinkwasser, Nahrungsmitteln, Schlafsäcken und Medikamenten.

Refugees Foundation

Mit ihren Hilfskonvois erreicht die Refugees Foundation Flüchtlingslager entlang der EU-Grenzen, in Griechenland, in der Türkei, in Frankreich und im Libanon.

2. Gib den Geflüchteten eine Stimme!

Wenn du aktiv an einer Veränderung für die Geflüchteten in Moria mitarbeiten möchtest, dann hast Du die Möglichkeit auf Demonstrationen zu gehen und/oder Petitionen zu unterschreiben. Zusätzlich kannst Du Deinen Bundestagsabgeordneten schreiben. Leichter geht es nicht! Moria muss evakuiert werden und das am besten gestern!

Schreib Bundestagsabgeordneten!

Schreib Deinem*Deiner Bundestagsabgeordneten im Bundestag und/oder im Landtag. Es ist ganz leicht, gib deine Postleitzahl und deine E-Mail-Adresse ein, erhalte einen Code und daraufhin Deinen individuellen E-Mail Baukasten, der dir alle Schritte erklärt. #LeaveNoOneBehind zeigt Dir, wie es geht.

Geh auf die Straße!

Demonstrationen finden in den nächsten Tagen in mehreren Städten verschiedener Länder statt: Arnheim, Den Haag, Brüssel, Madrid, Berlin, Birmingham, Lissabon, Malmö, Paris, Utrecht, York und Rom. 

Unterschreibe die Petition!

Unterschreibe jetzt die Petition von der Seebrücke und unterstütze mit deiner Stimme die sofortige Evakuierung aller Geflüchtetenlager an den EU-Außengrenzen!

3. Informiere Dich auf Instagram!

Die Situation der Menschen in Moria hat sich über die letzten Jahre nicht verbessert, auch wenn die Medien mal eine Zeit lang nicht von dem Geflüchtetenlager auf Lesvos berichten. Also bleib informiert und nutze zum Beispiel Kanäle wie @seebrueckeoffiziell, @seawatchcrew und @leavenoonebehind2020, um die neuesten Fortschritte und Entwicklungen mit zu verfolgen!

@leavenoonebehind2020

#LeaveNoOneBehind ist eine Kampagne mit der Forderung, Geflüchteten den Zugang zu menschlichen Grundbedürfnissen zu ermöglichen.

@seebrueckeoffiziell

Als internationale Bewegung fordert die Seebrücke Solidarität mit Menschen auf der Flucht und unter anderem Entkriminalisierung der Seenotrettung.

@seawatchcrew

Die Crew der Sea-Watch hat sich der Seenotrettung von so vielen Menschen wie möglich verschrieben.

Trotz der Wut, der Trauer und dem Schock über die Brände in Moria, kann jede*r von uns einen Teil zur Veränderung beitragen. Immer mehr Menschen stehen gemeinsam für Hilfsbereitschaft und Engagement ein. Jede gute Tat hat einen positiven Effekt!

Wenn Du weitere Ideen hast wie man sich engagieren kann und wie wir gemeinsam stark sein können, dann schreibe uns an info@govolunteer.com

Finde jetzt Dein Engagement!