Menschen auf der Flucht sind von der Coronakrise hart getroffen worden. Egal ob in den Lagern in Griechenland, der Türkei oder in den Unterkünften in Deutschland: Selbst einfache Hygiene ist oft nicht möglich, Helfende müssen sich wegen der Ansteckungsgefahr zurückziehen und Unterstützungsangebote fallen aus oder – viel schlimmer – waren nie da. Es ist wichtig, die Menschen auch und gerade während der Coronakrise nicht alleine zu lassen. Wir zeigen Dir, was Du tun kannst.

Geld spenden

Um Geflüchteten zu helfen, kannst Du am einfachsten Geld spenden, das vor allem Menschen in Lagern und Krisengebieten zu Gute kommt. Damit trägst Du dazu bei, die medizinische Versorgung und hygienische Grundausstattung in den Flüchtlingscamps sicherzustellen, und Beratung und Hilfe zu ermöglichen.

  • Ärzte ohne Grenzen lindern mit Deiner Spende die Folge der Erkrankungen in den EU-Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln.
  • Die Welthungerhilfe setzt sich u.a. gegen die Verbreitung des Virus in den Flüchtlingscamps im Norden Syriens ein.
  • Champions ohne Grenzen braucht Geld, um die Beratung von Geflüchteten auch während der Corona Zeit online weiterführen zu können.
  • Wir packen’s an e.V. baut eine Notstation für Geflüchtete Menschen, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, in Chios auf. Dafür benötigen sie u.a. Geldspenden, Schutzausrüstungen und medizinische Behandlungsmaterialien.

Spende Masken

Mehr als 20.000 Geflüchtete in Berliner Unterkünften benötigen Schutz vor dem Coronavirus. Obwohl schon viele Menschen die Bewohner*innen unterstützen, fehlen aktuell noch immer 3.000 Masken und Nähmaterial. In dieser Liste findest Du Unterkünfte, die Du unterstützen kannst!

Spende Deine alten Digitalgeräte

Auch wenn Du kein Geld erübrigen kannst, kannst du mit einer Spende die Situation der Geflüchteten verbessern. Spende Deinen alten Laptop, Tablet oder Drucker:

  • Persönliche Besuche sind durch das Kontaktverbot nicht möglich. Das Projekt Family Guides braucht deshalb Dein altes Smartphone, um Beratung per Telefon anzubieten. Melde Dich bei ihnen!
  • Um Menschen, die derzeit in Flüchtlingsheimen untergebracht sind und nicht in den täglichen Deutschunterricht der Flüchtlingskirche kommen können, weiterhin beim Deutschlernen unterstützen zu können, werden funktionierende, internetfähige Notebooks gesucht.

Spende Gesellschaftsspiele

Das Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufaFabrik sucht noch gut erhaltene Sachspenden in Form von Gesellschaftsspielen (z.B. Uno, Spielesammlungen, Schach, Memory o.ä.), Stiften, Mal- oder Rätselheften, Schaumstoffbällen, Springseilen etc., um den Kindern und Jugendlichen durch die schwierige Zeit zu helfen.

Spende Zeit

Vielleicht willst du lieber Deine Zeit anstelle von Geld spenden? Auch dann gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie Du dich einbringen und helfen kannst. 

  • Das Projekt Women Boost unterstützt isoliert lebende Frauen in Hamburg mit Flucht- oder Migrationsbiografie telefonisch und sucht freiwillige Helferinnen, die neben Deutsch noch mindestens eine weitere Sprache beherrschen. Außerdem kannst Du die Mitarbeiter*innen einer Notunterkunft für Geflüchtete unterstützen, indem du ihnen hilfst, ihren Instagram-Account sinnvoll und zielführend einzusetzen.

Hilf beim Übersetzen

Du sprichst Deutsch und Arabisch, Bulgarisch, Farsi/Dari, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Türkisch oder Vietnamesisch? 

  • Dolmetsche ehrenamtlich für Triaphon! Die Triaphon-Soforthilfe hat das Ziel, auch Menschen mit Sprachbarriere, zum Beispiel Geflüchtete, zu informieren und damit auch das Gesundheitssystem zu entlasten. 
  • Auch Translate Society sucht Freiwillige zum Übersetzen von Briefen.

Gib Nachhilfe

Durch das Coronavirus können momentan keine ehrenamtlichen Helfer*innen in die Unterkünfte kommen und die Kinder und Erwachsenen dort beim Lernen unterstützen, sei es beim Deutschkurs oder bei der Hausaufgabenbetreuung. Viele Organisationen haben daher nun Online-Ersatzangebote aus dem Boden gestampft und brauchen Unterstützung. 

  • In einer Berliner Gemeinschaftsunterkunft in Tempelhof Schöneberg wird Unterstützung bei der Hausaufgabenhilfe für 240 Schulkinder/Jugendliche via Google Hangouts gesucht und Geflüchtete, die momentan die Berufsschule besuchen oder einen Schulabschluss absolvieren, benötigen Nachhilfe in Mathe
  • Die Corona School richtet sich nicht nur an Geflüchtete, sondern führt studierende Helfer*innen und Schüler*innen zusammen, kann aber auch von Geflüchteten in Anspruch genommen werden.

Unterzeichne Petitionen

Die Lebens- und v.a. hygienischen Bedingungen in den Flüchtlingscamps sind schon unter normalen Bedingungen katastrophal. Jetzt bieten die Enge und fehlenden sanitären Einrichtungen dem Virus die optimalen Bedingungen, sich zu verbreiten und auch ärztliche Versorgung ist kaum vorhanden. 

  • Die Online-Petition #LeaveNoOneBehind fordert unter anderem eine Evakuierung der Flüchtlingscamps. Hilf mit und unterschreibe online! 
  • Auch die Seebrücke organisiert verschiedenen Aktionen wie die Fenster- und Krachdemos jeden Mittwoch, um auf die Lage der Geflüchteten aufmerksam zu machen. Beteiligt euch am Aktionstag der Seebrücke am 23.05. und organisiert Aktionen in euren Städten und Kommunen, tragt die Forderungen in den öffentlichen Raum. Nutzt #leavenoonebehind und #evacuatenow, um eurer Kreativität freien Lauf zu lassen.
  • Auf @gesichtzeigen kannst du deinem oder deiner Bundestagsabgeordeten schreiben und auf die desaströse Lager in den Flüchtlingscamps hinweisen.

Informiere dich

Wenn Du mehr über die aktuelle Situation der Geflüchteten in Deutschland und weltweit wissen willst: Proasyl sammelt auf seiner Seite umfangreiche Informationen und einen Newsticker für Geflüchtete und Unterstützer*innen.

Jetzt für den Newsletter anmelden!

In unserem Newsletter “Corona: Wie kann ich helfen?” liefern wir aktuelle Informationen dazu, wo Hilfe gebraucht wird und wie Du unterstützen kannst. Wir zeigen Dir Initiativen, die Hilfe für Betroffene leisten, sowie Möglichkeiten, wie Du von zuhause aus oder in der Nachbarschaft helfen kannst. Zusätzlich versorgen wir Dich mit Links zu zuverlässigen Informationsquellen. Alle Inhalte werden von GoVolunteer-Experten genau überprüft.

Jetzt für den Newsletter anmelden!