Die Coronakrise stellt das Gesundheitssystem vor neue Herausforderungen. Ein rasanter Anstieg von an COVID 19 erkrankten Personen kann das Gesundheitssystem überfordern. Daher ist eine Entlastung des medizinischen Personals jetzt dringend gefragt.

Dabei kannst du helfen, indem du zum Beispiel als Medizinstudent in Kliniken und Gesundheitsämtern in ganz Deutschland Deine Unterstützung anbietest. Aber auch ohne medizinische Kenntnisse kannst Du Hilfe leisten, zum Beispiel bei Telefonübersetzungen für Patienten und Kliniken oder bei der Kinderbetreuung von Pflegepersonal.

Medizinische Hilfe

  • In Braunschweig wird weiterhin medizinische Unterstützung gesucht.
  • Auch Gesundheitsämter arbeiten in diesen Tagen auf Hochtouren. Wenn Du Medizin studierst und das Gesundheitsamt in Deiner Nähe unterstützen willst, bewirb Dich hier.
  • Krankenpflegende und Pflegekräfte in Kliniken und Pflegeheimen arbeiten oft bis zur Erschöpfung. Als (ehemalige) Pflegekraft kannst Du jetzt mit Pflegesterne.de Deine alten Koleg*innen unterstützen.

Sonstige Hilfe während der Coronakrise

  • Das Projekt Triaphon organisiert einen ehrenamtlichen Telefon-Übersetzungsservice für Patient*innen und Kliniken in ganz Deutschland.
  • Als Erzieher*in, Pädagog*in oder Student*in für soziale Arbeit kannst Du über Yoopies Krankenhauspersonal bei der Kinderbetreuung unterstützen.
  • Beim Universitätsklinikum Schleswig Holstein können sich freiwillige Helfer auch ohne medizinische Vorerfahrung melden. Denkbar sind beispielsweise Einsätze als Lieferfahrer*in und andere logistische Aufgaben. Über dieses Formular kannst Du Dich melden.
  • AirBnB-Vermieter können ihre Ferienwohnungen kostenlos medizinischem Personal zur Verfügung stellen. So können medizinische Fachkräfte nicht nur in ihrer Heimatstadt überlastete Kliniken unterstützen.
  • Spende um zu ermöglichen, dass Danke-Geschenk-Boxen an alle Krankenhäuser in Deutschland verschickt werden. Denn besonders Pflegekräfte bekommen die Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren. Wir wollen die Gelegenheit nutzen und den Menschen danken.
  • Deine Spende über Kochen-für-Helden.de und Startnext sorgt dafür, dass Menschen in Funktionsberufen, etwa Ärzt*innen oder Pfleger*innen ein warme Mahlzeit bekommen.
  • Schon ohne Corona stoßen viele medizinische Helfer*innen häufig an ihre Grenzen. Du bist (angehende) Psychotherapeut*in, Psycholog*in oder Psychologiestudierende*r und möchtest überlastetem Personal im Gesundheitssektor zur Seite stehen? Dann unterstütze Talk2Us bei Angeboten wie der Einzelberatung per Chat oder Gruppenangeboten wie Stresstrainings!
  • Wie schnell breitet sich das Virus aus? Wo sind Infektionsherde? Als ehrenamtlicher Infektionshelfer*in kannst dabei helfen, die Covid-19-Infektionskette zu verfolgen und somit die Grundlage für bessere medizinische und politische Entscheidungen schaffen. Im Krisenmanagement des Landes Rheinland-Pfalz übernimmst Du Aufgaben wie die telefonische Befragung von COVID-19-Patient*innen oder sprichst mit möglichen Kontaktpersonen.
Jetzt für den Newsletter anmelden!