Soziales Engagement verbindet Menschen. Wie Facebook glaubt GoVolunteer an die Kraft einer aktiven Gemeinschaft, in der jede*r das Zusammenleben mitgestaltet. Durch die Ehrenamts-Kampagne geben wir jetzt noch mehr Menschen die Chance, selbst aktiv zu werden. Jede*r kann helfen!

Warum arbeitet GoVolunteer mit Facebook zusammen?

Heute erreichen wir täglich bis zu 20.000 Community-Mitglieder auf Facebook von der Umweltaktivistin über den Tandempartner für Geflüchtete bis zur Stadtfest-DJane. In den lokalen GoVolunteer-Facebook-Gruppen in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt am Main und Chemnitz machen wir auf lokale Initiativen aufmerksam. In der ENGAGIERTE NEWCOMER-Gruppe treffen sich Menschen, die neu nach Deutschland gekommen sind, um Erfahrungen auszutauschen. Aber nicht nur für GoVolunteer ist Facebook ein wichtiges Tool, um für die eigenen Themen zu werben, Informationen zu teilen und Volunteers zu koordinieren. Soziale Projekte und Volunteers aus allen Bereichen nutzen Facebook.

Worum geht es bei „Ehrenamtler lassen Taten sprechen“?

Jeden Tag engagieren sich Millionen von Volunteers in Deutschland für unser Zusammenleben. Und obwohl unsere Gesellschaft ohne die Arbeit der Volunteers eine andere wäre, bekommen diese Menschen wenig Aufmerksamkeit. Es sind stille Held*Innen des Alltags. Gemeinsam mit Facebook, der Stiftung Digitale Chancen und dem Paritätischen wollen wir diesen Held*Innen ein Gesicht geben. Dafür erzählen wir die Geschichten von 4 engagierten Menschen auf Plakaten in ganz Berlin sowie auf Facebook und Instagram.

#LassTatenSprechen

Wie kannst Du die Ehrenamts-Kampagne unterstützen?

Du hilfst uns sehr, wenn Du unsere Posts auf Facebook und Instagram likest, teilst und kommentierst. So erreichen unsere Geschichten noch mehr Menschen und inspirieren, selbst aktiv zu werden.

Du bist in Berlin und siehst eines unserer Plakate? Mach ein Selfie mit dem Plakat, poste es mit dem Hashtag #LassTatenSprechen und verlinke GoVolunteer.