Coronavirus: Wie kann ich helfen?

Wir zeigen Dir, wo Hilfe zur Eindämmung der Pandemie gebraucht wird und wie Du Betroffene unterstützen kannst. Melde Dich jetzt an und leiste einen Beitrag!

Jetzt für den Newsletter anmelden!

Ein Expertenteam hält Dich auf dem Laufenden

GoVolunteer, Deutschlands größte Freiwilligen-Community, hat ein Team von Engagement-Experten zusammengestellt, das täglich aktuelle Informationen recherchiert und übersichtlich aufbereitet. Wir zeigen, wie jede*r helfen kann: von Nachbarschaftshilfe über digitales Engagement hin zur Entlastung von medizinischem Personal.

Hier findest Du aktuelle  Informationen zu den folgenden Themen:

Sofort helfen

Wir zeigen, wie jede*r individuell und unverzüglich einen Beitrag leisten kann, um Betroffenen in der Coronakrise zu helfen

Mehr Informationen

Neue Projekte & Initiativen

Wir informieren über neue Hilfsinitiativen, die Unterstützer*innen suchen

Mehr Informationen

Von Zuhause aus engagieren

Wir zeigen, wie Du Dich von Zuhause aus und online engagierst

Mehr Informationen

Bitte teile den Newsletter und diese Website mit Deinen Freund*innen. Jede helfende Hand wird gebraucht und kann Leben retten.

Wir suchen Unterstützung!

Recherchieren, texten und Hilfe koordinieren. Bist Du dabei? Schick Deinen Lebenslauf an coronahilfe@govolunteer.com.

Und hier kannst Du unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen:

Spende für helfen-gegen-corona.de

Beiträge zum Thema

Helfen gegen Corona – Newsletter

Jetzt für den Newsletter anmelden!

JETZT HELFEN GEGEN CORONA – HÄUFIGE FRAGEN

Im November gelten in ganz Deutschland schärfere Regeln. Finde heraus, wer jetzt noch raus darf und was in Deinem Bundesland verboten ist. Weitere Infos dazu, wie Du Dich selbst und andere schützen kannst,  gibt es bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Du kannst auf ganz verschiedene Arten gegen die Auswirkungen des Coronavirus helfen. Im Newsletter informieren wir Dich über Bedarfe und Projekte für Soforthilfe. Generell werden jetzt auch dringend Blut- und Geldspenden benötigt, um die Versorgung sicherzustellen. → Mehr Informationen

Unterstütze ältere oder besonders gefährdete Menschen, indem Du für sie einkaufst, zur Apotheke gehst oder ihren Hund Gassi führst. Zur Koordination gibt es digitale Nachbarschaftplattformen, Musteraushänge und bundesweite Hotlines. Mehr Informationen

Bundesweit werden Freiwillige mit und ohne medizinische Erfahrung gesucht, um in Kliniken, Gesundheitsämtern oder Teststationen zu helfen. Dabei geht es nicht nur um medizinische Hilfe, sondern auch um Übersetzungshilfe, Kinderbetreuung oder Botengänge. Mehr Informationen

Ja! Ehrenamtliche Hilfe wird in allen Bereichen der sozialen Versorgung weiter dringend benötigt (Herausforderungen wie Armut und Chancengleichheit sind nicht geringer geworden). WICHTIG: Persönliche Kontakt sind soweit es geht zu reduzieren. Bei Themen wie Betreuung und Coaching können z.B. digitale Tools und Video-Chats einen Ersatz bieten. Viele Projekt haben schon reagiert, z.B. Malteser Integrationsdienst, die UFA-Fabrik in Berlin oder Serve the City Hannover.

Bei einem Engagement, bei dem persönliche Begegnungen unbedingt notwendig ist, etwa bei der Lebensmittelausgabe, solltest Du vor einem Einsatz unbedingt die Projektverantwortlichen kontaktieren. Viele Projekte arbeiten derzeit an alternativen Unterstützungsangeboten. So haben etwa viele Tafeln aufgrund des Coronavirus zwar ihre Ausgabestellen geschlossen, entwickeln stattdessen aber neue Ausgabewege und verteilen etwa Lebensmittel per Lieferung direkt an Bedürftige.

Ja! Seit Beginn der Pandemie haben engagierte Menschen neue kreative und innovative Lösungen entwickelt So sind mehrere deutschlandweite digitale Plattformen entstanden, die Betroffene mit Menschen in ihrer Nachbarschaft verbinden, die helfen wollen: z.B. 2gether.jetzt, lokalsupport.com oder Tafelhilfe.de. Im Newsletter informieren wir Dich regelmäßig über neue Angebote.

Im Internet kursieren viele Falschmeldungen. Damit Du Dir sicher sein kannst, ob Deine Informationen korrekt sind, solltest Du jetzt diese Tipps beachten. 

Newcomer*innen gegen Corona

Neu in Berlin? Lust zu helfen? Engagier Dich gemeinsam mit anderen in der Coronahilfe!

Jetzt zum Helfen anmelden
Nach oben