Mit dem „Ausgezeichneten-Engagement“-Siegel zeichnen wir jedes Jahr soziale Projekte aus, die vorbildliche Arbeit mit freiwilligen Helfer*innen leisten. Zu diesen Projekten zählt auch Psychosozialer Verbund Treptow (PSV Treptow). Wir haben das großartige Team vom PSV Treptow in einem Interview gefragt, was ausgezeichnetes Engagement für sie ausmacht und warum ein Engagement beim ihnen besonders bereichernd ist.

Erzählt uns kurz über Eure Organisation. Was macht Ihr? Wie viele freiwillige Helfer*innen engagieren sich bei Euch?

Wir sind der PSV Treptow e.V. und bieten für Menschen mit psychischen Erkrankungen/Beeinträchtigungen und/oder Lernbehinderungen individuelle Hilfen im Betreuten Wohnen an. Unsere Klientel ist volljährig und wohnt in eigenen Wohnungen oder in unseren therapeutischen Wohngemeinschaften.

In unserem kleinen Beschäftigungsprojekt, dem Café Grenzenlos, können Menschen mit Beeinträchtigungen ohne Druck mit wenig Stunden am Tag wieder in das Berufsleben einsteigen. Aktuell sind wir etwa 65 hauptamtlich Mitarbeitende und 17 Ehrenamtliche.

Was kann man als Helfer*in bei Euch machen?

In unserer „Factory“ mit angeschlossenem Garten bieten wir montags bis freitags niedrigschwellige Gruppenangebote (wie zum Beispiel die Gartengruppe, den Kaffeeklatsch oder die Kochgruppe) für unsere Klientel an. Dort sind vereinzelt Ehrenamtliche mit unterstützend tätig.

Unser Repair Café, das immer am zweiten Freitag im Monat von 16 bis 19 Uhr im Café Grenzenlos seine Türen öffnet, besteht aus ehrenamtlich Helfenden. Unsere Ehrenamtlichen haben Talent zum Reparieren und Basteln und versuchen so gemeinsam mit den hilfesuchenden Gästen, ihre kaputten Gegenstände vor einer teuren Reparatur oder der Mülltonne zu bewahren. Neben dem guten Zweck der Nachhaltigkeit zählen hier vor allem das soziale Miteinander und die angenehme Gesellschaft!

Sehr zu schätzen wissen wir auch die ehrenamtlichen Einsätze von Gruppen, die mit geballter Kraft unseren Garten verschönert und unseren Haushandwerker bei Renovierungsprojekten unterstützt haben.

Was ist für euch wichtig, wenn es um Teamarbeit geht?

In den Gruppen und Einzeleinsätzen, in denen beim Psychosozialer Verbund Treptow Hauptamtliche mit Klient*innen und Ehrenamtlichen gemeinsam arbeiten, ist uns besonders wichtig, dass es eine gegenseitige Akzeptanz (auch des Andersseins) und Wertschätzung gibt.

Wir begegnen uns auf Augenhöhe, respektieren aber die unterschiedlichen Rollen und Aufgaben der Mitarbeitenden und Klient*innen, die sich aufgrund des Betreuungskontextes ergeben. Für die Ehrenamtlichen stehen immer hauptamtliche Ansprechpartner*innen oder übergeordnet die Ehrenamtskoordinatorin für Fragen und zum fachlichen Austausch zur Verfügung.

Immer mehr Menschen wollen sich freiwillig für einen guten Zweck engagieren. Welche Entwicklung würdet Ihr Euch für die Zukunft des Ehrenamts wünschen?

Verbesserte Rahmenbedingungen wären hilfreich, damit einzelne Engagierte nicht zum Beispiel an finanziellen Hürden scheitern, weil sie sich die Fahrten zur Einsatzstelle mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht leisten können.

Auch die Anerkennung der geleisteten ehrenamtlichen Arbeit in Bezug auf den Lebenslauf, den festen Job oder auch steuerliche Vergünstigungen wären wünschenswert. 

Um einfacher einen Überblick über Engagementmöglichkeiten zu bekommen, wäre vor allem in Berlin eine Zusammenarbeit und bessere Vernetzung der ganzen vermittelnden Stellen und Träger sinnvoll. Dann könnten potentielle Ehrenamtliche auf einen Blick sämtliche offene Engagementmöglichkeiten finden und müssten nicht auf gut Glück verschiedene Webseiten oder persönliche Anlaufstellen ausprobieren. Zu viele kleine spezialisierte Vermittlungsstellen erschweren auch den Trägern, die mit Ehrenamtlichen arbeiten, die Pflege der unterschiedlichen Plattformen, wenn es einfach „zu viele“ werden.

Wieso sollte ein Ehrenamt jeden interessieren?

Ein Blick über den Tellerrand hat noch nie jemandem geschadet! Ehrenamtlich Tätige bekommen Einsichten in Bereiche, Lebenswelten und Menschen, die einem sonst verborgen blieben. Die Lebenserfahrungen, die dadurch gesammelt werden können, bereichern die eigene Persönlichkeit in jedem Fall, und die Dankbarkeit und Wertschätzung, die den Ehrenamtlichen in der Regel entgegengebracht werden, sind mehr wert als eine finanzielle Entlohnung!

Starte jetzt dein Engagement bei PSV Treptow e.V.