Einer der ältesten queeren Vereine Berlins braucht deine Unterstützung! Wir stellen euch den komplett ehrenamtlich agierenden Verein kurz vor und freuen uns, dass es die AHA als Plattform für queere Vielfalt und Anlaufpunkt (nicht nur) für LGBTIQ+ gibt.

AHA – 100% ehrenamtlich, voll queer

Ehrenamtlich engagieren können wir uns in der Regenbogenhauptstadt Berlin an vielen verschiedenen Orten. Ein ganz besonderer Ort und Schmelztiegel der Vielfalt ist ein Verein, der bereits seit über 45 Jahren komplett ehrenamtlich funktioniert. Der AHA-Berlin e.V. (kurz AHA) ist nicht nur eine Plattform für queere Subkultur, sondern auch „Durchlauferhitzer der Regenbogen-Community“. Der Ursprung zahlreicher inzwischen eigenständiger Projekte (z.B. Siegessäule), findet sich in diesem Verein. Auch heute entstehen dort immer neue Ideen und es wird ein Raum geboten zum kreativ sein und Ideen ausprobieren und verwirklichen. Die AHA setzt sich auch für die politische, ökonomische und soziale Gleichheit aller Geschlechter ein.

Das alles ist nur Dank der ehrenamtlichen Tätigkeiten zahlreicher Menschen vor und hinter den Kulissen möglich.

Wie funktioniert die AHA? 

Die AHA arbeitet nicht nur komplett ehrenamtlich, sondern auch basisdemokratisch. So werden alle wichtigen Entscheidungen von einem Plenum getroffen, welches immer am letzten Montag im Monat (Abweichungen möglich) in einer öffentlichen Sitzung zusammenkommt. Schau einfach mal vorbei :)

Finanzieren tut sich die AHA ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und durch Einnahmen bei Shows und Veranstaltungen.

Für wen ist die AHA?

Der Verein ist politisch unabhängig, aber nicht ignorant. Offen für alle Menschen, die für Vielfalt und Akzeptanz eintreten, unabhängig von Geschlecht, Identität und sexueller Orientierung, setzt sich die AHA für eine plurale Gesellschaft ein. Menschen jeder Herkunft, Identität und Selbstdefinition sind in der AHA willkommen und so ist sie Anlaufpunkt für Menschen aller Facetten.

Wo ist die AHA zu finden? 

Seit seiner Gründung im Jahr 1974 war die AHA an verschiedenen Orten in Berlin zuhause. Seit fast 10 Jahren ist sie nun in der Monumentenstr. 13 in Schöneberg zu finden und lockt nicht nur im Sommer mit einer tollen Terrasse und liebevoll gestaltetem Außenbereich. Auch die Bühne, der Gruppenraum und die gut gefüllte Bar sowie die freundlichen und aufgeschlossenen Leute ziehen das ganze Jahr über zahlreiche Menschen an.

Wie kann ich die AHA kennenlernen?

Am einfachsten kennenlernen kannst du den Verein bei einem Besuch der zahlreichen Veranstaltungen. „Hinter den Kulissen“ zum Beispiel ist ein offener Abend, der immer am zweiten Montag im Monat stattfindet. Um die AHA „in Action“ zu erleben bietet sich auch das Sonntagscafé an. Jeden Sonntag ab 15 Uhr locken selbst gebackener Kuchen und freundliche Menschen. Alle Veranstaltungen sind auch im Internet auf der eigenen Webseite und auf Facebook zu finden.

Was kann ich tun?

Die Tätigkeitsbereiche reichen von Theke und Technik (Licht, Bild, Ton) über Veranstaltungsbegleitung (z.B. Fotos), – unterstützung (z.B. Stage-Hand) und – organisation (z.B. Ablaufplanung) bis zu Gartengestaltung und digitaler Grafikbearbeitung (z.B. für Flyer). In der AHA funktioniert zwar alles komplett ehrenamtlich, aber trotzdem gibt es keine Verpflichtungen für Mindest-Stunden oder ähnliches. Alle geben so viel Zeit wie sie möchten. Das wichtigste ist den Spaß bei der Sache nicht zu verlieren! Und natürlich wirst du nicht ins kalte Wasser geschubst. Für sämtliche Aktivitäten arbeiten dich erfahrene Ehrenamtliche ein und z.B. an der Theke stehst du in der AHA nie allein.

Wenn du Interesse daran hast mitzuwirken, dann schreib einfach eine E-Mail an den ehrenamtlichen Vorstand via Vorstand@aha-berlin.de.

Das Team der AHA freut sich darauf von dir zu hören.