Mit dem „Ausgezeichneten-Engagement“-Siegel zeichnen wir jedes Jahr soziale Projekte aus, die vorbildliche Arbeit mit freiwilligen Helfer*innen leisten. Bei Ausgezeichnetes Engagement 2020 stellen wir Euch wieder tolle Projekte vor.

Zu diesen Projekten zählt auch die Umweltorganisation Green City e.V. aus München. Wir haben das tolle Team in einem Interview gefragt, was ausgezeichnetes Engagement für sie ausmacht und warum Du Dich bei ihnen engagieren solltest.

Erzählt uns kurz über Eure Organisation. Was macht Ihr? Wie viele freiwillige Helfer*innen engagieren sich bei Euch?

Green City e.V. ist eine Münchner Umweltorganisation, die sich in den Bereichen urbanes Gärtnern, nachhaltige Bildung, bewusster Umgang mit Ressourcen und klimafreundliche Mobilität seit 30 Jahren für ein grüneres München engagiert. 

Mit 25 hauptamtlichen Mitarbeiter*innen und über 2.000 Mitgliedern und Ehrenamtlichen können wir einiges bewirken.

Wir sind überzeugt: Umweltschutz macht Spaß! Deshalb bieten wir über 150 Aktionen und Projekte zum Mitmachen pro Jahr – vom Streetlife Festival über Wanderbaumalleen, Urban Gardening und dem Radentscheid München bis zu Kleidertauschpartys. Immer im Blick haben wir dabei die globalen Ziele der UN, die Sustainable Development Goals der Agenda 2030 – kurz SDGs.

Was kann man als Helfer*in bei Euch machen?

Unsere Einsatzbereiche sind vielseitig und je nach Saison auch ganz unterschiedlich.

Wenn Du zum Beispiel einen grünen Daumen hast und gerne gärtnerst, kannst Du bei Projekten im Bereich ‚Urbanes Grün‘ helfen. Unsere Wanderbaumallee oder die Essbare Stadt sind nur zwei der vielen Beispiele.

Handwerkliches Geschick und Kreativität sind auf unseren Kleidertauschpartys von Vorteil, die nur dank unserer etlichen Helfer*innen ein so großer Erfolg sind!

Bist Du kontaktfreudig und gehst gerne auf Menschen zu? Dann macht Dir bestimmt der Einsatz auf dem Streetlife Festival Spaß, das zweimal jährlich die Münchner Leopold- und Ludwigstraße in eine autofreie Zone verwandelt.

Was ist für Euch der Schlüssel zu guter Kommunikation mit freiwilligen Helfer*innen?

Die Talente der Helfer*innen sind so unterschiedlich wie unsere Projekte. Am meisten Spaß macht es, wenn die Talente hervorgehoben werden und wenn die Helfer*innen Freude an ihren Aufgaben haben. Deswegen gilt es vor den Einsätzen, die Talente zu erkennen und die Aufgaben richtig zu verteilen.

Außerdem ist Wertschätzung gerade beim Ehrenamt von großer Bedeutung. Wir richten z.B. jährlich ein Helferfest für all unsere lieben und fleißigen Helfer*innen aus, mit dem wir unserem Dank Ausdruck verleihen wollen.

Was sind Eure nächsten Projekte?

Auch im Jahr 2020 stehen wieder viele spannende Projekte an. Neu sind unsere „Upcycle Your Style Partys“.

Zusätzlich zum Kleidertausch gibt es hier eine NähDisko, wo professionelle Näher*innen Eure Kleiderstücke reparieren und umgestalten. Da diese Partys mittlerweile richtig groß geworden sind, freuen wir uns hier über die Hilfe von Euch! Ob beim Empfang, an der Kasse oder als Helfer*innen in der NähDisko, wir freuen uns immer über Unterstützung. 

Immer mehr Menschen wollen sich freiwillig für einen guten Zweck engagieren. Welche Entwicklung würdet Ihr Euch für die Zukunft des Ehrenamts wünschen?

Die Entwicklung geht eindeutig in die richtige Richtung.

Wäre es nicht toll, wenn jeder von uns einen Arbeitstag der Woche einem Ehrenamt widmet? Einem Ehrenamt, für das das Herz schlägt und das wir aus voller Überzeugung leisten. Eine Tätigkeit, die wir nicht vor allem deswegen machen, damit wir am Ende des Monats unsere Rechnungen bezahlen können. Sondern aus idealistischen Gründen und weil wir zu hundert Prozent überzeugt davon sind.

Vielleicht eine Utopie, aber so könnten wir in sozialen und ökologischen Bereichen bestimmt jede Menge bewirken!

Starte jetzt Dein Engagement bei Green City e.V.