Eine gute Frage, denn bei der Vorstellung Tieren und der Natur zu helfen, denkt man doch sofort an Tätigkeiten im Freien. Aber das geht auch anders. Hier sind Tipps, um Natur- und Artenschutz auch von Zuhause zu gestalten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten deine Fähigkeiten einzusetzen. Egal, ob Du kreativ sein möchtest oder handwerklich begabt bist. Für jeden gibt es hier ein paar Vorschläge:

1. Beobachte die Natur

Du beobachtest gerne die Natur und hast Spaß am Zählen? Dann hilf doch beim Dokumentieren von Tieren.

Die Insektenwelt-App richtet sich an Insektenliebhaber*innen und alle, denen unsere vielfältige Natur am Herzen liegt. Im Fokus steht das Entdecken und Bestimmen, aber auch die Möglichkeit, Beobachtungen zu notieren ist eine wichtige Funktion.

Aber auch Menschen, die gerne durch die Natur wandern, können das ganze Jahr über etwas für heimische Vögel tun. Während sie durch Wald und Wiesen schlendern, tragen sie dazu in die App „NaturaList“ ein, welche Vogelarten sie gesehen haben. Die Daten erweitern das jährliche Vogelmonitoring des Bundesamtes für Naturschutz.

2. Sei handwerklich aktiv!

Oder du hast eher Lust, deine Hände und dein Geschick einzusetzen und möchtest unsere heimische Vögel retten? Na dann raus und gestalte dein eigenes Vogelhaus!

Denn Vogelhäuser sind nicht nur schöne dekorative Elemente im Garten, sondern unterstützen die kleinen Tiere aktiv und schützen unsere Artenvielfalt in Deutschland. Heute sind viele Vogelarten auf die Hilfe durch den Menschen angewiesen, ohne die sie kaum noch überleben können. Der Verzicht auf Grünstreifen, die Abholzung von Wäldern und Bebauung von Wiesen haben dazu geführt, dass viele einheimische Vogelarten heute keine natürlichen Lebensräume mehr finden.

Vögel sind jedoch wichtig für Nahrungskette und würden mit ihrem Aussterben Auswirkungen auf das ökologische Gleichgewicht haben.

Vögel sind natürliche Schädlingsbekämpfer, sie fressen das Fallobst in Nutzgärten und verbreiten die Samen von vielen Büschen und Bäumen.

Vogelhäuser sind also ein notwendiges Mittel, um unsere heimischen Vögel vor dem Aussterben zu bewahren.

Doch informiere Dich davor gründlich zu den Materialien, dem Futter oder was beim Bauen noch beachtet werden sollte – denn nicht jeder Vogel ist gleich groß und passt überall rein.

Bauanleitungen findest Du auch bei selbermachen.de und selbst.de 

3. Benutz Deinen grünen Daumen

Oder wie wäre es, wenn du Insekten mit deinem grünen Daumen hilfst und deinen Garten, Balkon oder Fensterbank bepflanzt?

Bienen und andere Insekten würden sich über einen insektenfreundlichen Garten oder Balkon sehr freuen. So bietest du ihnen Unterschlupf und Futter. Denn auch Insekten wie z.B. Bienen sind heutzutage vom Aussterben bedroht und auf unsere Hilfe angewiesen. 

Achte dabei jedoch auf die Wahl deiner Pflanzen. Nicht alles was blüht, dient als Futter. Gut geeignet sind z. B. Lavendel, Margeriten, Glockenblumen oder Sonnenblumen. Ideen und Tipps findest Du etwa bei Planatura, vogelundnatur.de oder gartenbista.de 

Egal ob Wohnung oder Haus – du findest deine Weg für das Bepflanzen schon heraus. Denn auch auf Fensterbänken kannst du Platz für Blumen schaffen.

4. Hilf online mit Deiner Stimme!

Unterstützte Organisationen von Zuhause mit nur wenigen Mausklicks! Spende Geld oder schenke Deine Stimme an eine Petition!  Protestiere gemütlich von Zuhause. Alles hilft! 

Wie hier bei der NABU zum Beispiel.

5. Sei kreativ!

Du willst deine Stimme nicht nur Petitionen geben, sondern der ganzen Welt? Dann starte doch einen Podcast! Schaue dir hierzu ein paar Beispiele an – vielleicht inspiriert dich das für dein eigenes Vorhaben!

Hier werden Themen zum Natur- und Artenschutz angesprochen. Vielleicht helfen sie dir bei deiner Themenwahl: 

Die Gestaltung des Podcasts ist ganz dir überlassen – du kannst Umfragen starten, deine Meinung kundtun, Experten befragen, Sachverhalte und Fakten nennen oder was auch immer dein kreatives Stimmchen erzählen möchte.

Wie du siehst, hast du viele Möglichkeiten dich für den Natur- und Artenschutz einzusetzen ohne direkt draußen zu arbeiten oder dich unter Menschen zu begeben. Also schaue, was für dich am besten passt und engagiere dich!