Wie entsorge ich Altkleider nachhaltig?

Wer kennt sie nicht – die ungetragenen Fehlkäufe, ausgeleierten Lieblingsteile, und peinlichen Erinnerungsstücke. Mal mehr, mal weniger schweren Herzens trennen wir uns von vielen unserer alten Klamotten. Ganze 1,1 Millionen Tonnen Altkleider sortieren die Deutschen jährlich aus. Hast Du auch die Isolation während der Pandemie für eine ordentliche Ausmistaktion genutzt? Dann musst Du nur noch diesen Tipps und Hinweisen folgen, um sicherzugehen, dass Du Deine alte Kleidung auch sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig entsorgst. Bei der Kleiderspende gibt es nämlich ein paar Fallen!

1. Wer steckt eigentlich hinter den Altkleidercontainern?

Altkleidercontainer = wohltätige Spende? Leider (oft) nein! Aufpassen solltest Du vor allem bei Containern ohne klare Kontaktadressen, oder im Zweifel nur einer Telefonnummer. Viele solcher Altkleidercontainer sind nur auf Profit ausgelegt – und einige sogar illegal, d.h. sie sind nicht einmal offiziell angemeldet!  In den letzten Jahren sind Altkleidercontainer deshalb immer öfter in Kritik geraten. Wenn Du den Anbieter des Containers nicht kennst, recherchiere am besten seinen Namen, rufe bei der angegebenen Nummer an und frag nach.

2. Was passiert mit meiner Kleiderspende?

Nicht jede Kleiderspende erreicht bedürftige Menschen. Wer seine Kleidung etwa in einen Container des DRK wirft, wird oft überrascht.  Denn tatsächlich sortiert das Deutsche Rote Kreuz die hochwertigen Altkleider aus, und verkauft sie weiter. Mit dem Erlös finanzieren sie wiederum ihre eigenen Projekte. Wie nachhaltig das ist, ist sehr umstritten. Denn die Altkleider werden zu großen Teilen in afrikanische und osteuropäische Länder verschifft.

Bernd Schmitz vom DRK sagt, dadurch können lokale schlechte Produktionsbedingungen kompensiert und hochwertige Kleidung erschwinglich gemacht werden. Gegner*innen kritisieren wiederum: Millionen Tonnen alte Kleidung in Entwicklungs- und Schwellenländer zu verschiffen, zerstört einheimische Industrien! Ob Du das DRK mit Deiner Kleidungsspende finanzieren möchtest, bleibt aber Deine Entscheidung.

3. Wie spende ich meine Kleidung nachhaltig?

Wenn Du Dir sicher sein möchtest, dass Deine alte Kleidung direkt an Bedürftige geht, recherchiere am besten im Vorhinein über vertrauenswürdige Sammelstellen in Deiner Nähe. FairWertung e.V. zum Beispiel verspricht strenge ökologische und soziale Auflagen und dass Deine Kleidung tatsächlich dort ankommt, wo soziale Organisationen bzw. Bedürftige sie brauchen. 

Am besten ist es natürlich, Du bedienst mit Deiner Spende einen konkreten Bedarf von sozialen Einrichtungen und Projekten. Frag Doch einfach mal in Deiner nächstgelegenen Geflüchtetenunterkunft oder Obdachlosenhilfe nach!

4. Kann ich auch unbrauchbare Kleidung und Stoffe spenden?

Löchrige Socken, getragene Unterwäsche und schmutzige Hosen – egal für welchen Altkleidercontainer Du Dich entscheidest: Sortiere vorher die schlechten Teile aus! Ist eigentlich logisch, schließlich würdest Du ja auch nicht gerne die dreckigen oder verschlissenen Teile von jemand anderem anziehen. Wenn Du nur gewaschene Kleidung und solche in guter Qualität in Altkleidercontainer wirfst, ersparst Du den Organisationen eine Heidenarbeit! Was Du alles spenden kannst und in welchem Zustand, erfährst Du hier.

Wohin aber mit unbrauchbarer Kleidung? Vielleicht schenkst Du ihr ein neues Leben, als Putzlappen oder Mundschutzmaske. So nähst Du Deine eigene Maske aus Stoffresten.

5. Wo kann ich Altkleider gegen neue Kleidung tauschen?

Es gibt immer mehr Vereine und Initiativen, wie zum Beispiel Zero Waste Köln e.V., die Kleidertauschpartys organisieren. Die Idee dahinter? Tausch statt Trash! Dein Fehlkauf könnte das neue Lieblingsteil eines anderen werden, und vice versa. Bring also Deine heißen Teile zu einer dieser Partys, oder hilf am besten gleich bei der Organisation mit!

6. Wo kann ich mich für Kleiderspenden engagieren?

Wenn Du bis hierhin gelesen hast, weißt Du, dass nicht jeder Ramsch in einen Container sollte. Das wissen aber leider bei Weitem noch nicht alle, und Organisationen stehen oft erstmal vor einem Berg an guter und weniger guter Kleidung. Hier findest Du eine Liste an Projekten in ganz Deutschland, die Deine Hilfe beim Spenden Sortieren brauchen. 

Finde jetzt ein passendes Projekt auf GoVolunteer.com