Warum Corona-Verschwörungstheorien so viel Zuspruch finden

Published On: 02.10.2020|Kategorien: Corona-Hilfe, Engagiere Dich|7.7 min read|

Du wunderst Dich, warum das Thema Corona-Verschwörungstheorien plötzlich in aller Munde ist? Vielleicht hast Du auch schon von Personen aus deinem Umfeld gehört, Corona sei eine große Lüge und diene einem böseren Zweck der Regierung oder anderer geheimen Mächte. Warum sind manche Leute gegen Corona-Impfungen, obwohl uns diese doch ein Ende der Pandemie bringen könnten?

Du fragst Dich, was dahinter steckt und warum diese Verschwörungstheorien rund um Corona so viele Anhänger finden?
Nachfolgend wollen wir Dich ein bisschen über das alles aufklären.

Was ist überhaupt eine Verschwörungstheorie?

Verschwörungstheorie = Nichts geschieht zufällig!
Die wohl bekanntesten Verschwörungstheorien sind solche rund um das Thema Aliens und die Mondlandung. Grundsätzlich bieten aber alle unerklärbaren Geschehnisse den optimalen Nährboden für Verschwörungstheoretiker:innen, sofern es Grund für Misstrauen gegen eine andere Personengruppe gibt.

Vielleicht ist Dir schon aufgefallen, dass es unterschiedliche Arten von Verschwörungstheorien gibt.

Warum finden Verschwörungsideologien rund um Corona so viele Anhänger?

Auf sogenannten Corona oder Hygiene Demonstrationen protestieren derzeit viele Menschen gegen die Entscheidungen, die getroffen wurden, um die Corona-Pandemie in ihrer unkontrollierten Verbreitung einzudämmen. Dabei sehen sich die Coronapolitik-Gegner:innen als “Verteidiger:innen der Grundrechte”. Sie finden die Pandemie-Bestimmungen sind unangemessene Beschneidungen der persönlichen Freiheit. Dadurch sind sie für rechte, antidemokratische Vorstellungen leichter zugänglich. Vor allem „Querdenken 711“ – Demonstrant:innen stellen sich extrem gegen die Regierung (da sie z.B das Maske-Tragen mit diktatorischen Mitteln gleichsetzen). Bislang haben die Aktiven der Initiative nicht verhindert, dass auch Rechtsextreme zu ihren Demos aufrufen und Reichsflaggen mitgebracht werden. Rechte Organisationen und Parteien, Rechtspopulist:innen, Verschwörungsidealist:innen und radikale Impfgegner:innen nutzen die Corona-Demos aus und unterbreiten als Redner:innen ihre Positionen.

Viele Menschen glauben plötzlich Verschwörungstheorien. Pia Lamberty, Sozialpsychologin der Johannes Gutenberg Universität Mainz, spricht von einer bestimmten Verhaltensweise mit einer Bedrohung umzugehen, indem diese heruntergespielt oder personalisiert werde. Auf diese Weise mache der Glaube einer Verschwörung der Regierung und damit die Erfindung des Coronavirus die Situation für viele Menschen greifbarer. 

Je undurchschaubarer das Weltgeschehen und je stärker die gefühlte Bedrohung von außen ist, desto stärker verbreiten sich Verschwörungstheorien in der Gesellschaft.

Der plötzliche Pandemie-Ausbruch und dessen unübersichtliche Entwicklungsverlauf scheint daher für viele unbegreiflicher, als eine Verschwörung böser Machenschaften.

Welche Verschwörungsideologien rund um Corona gibt es?

Menschen suchen aktuell nach einer einfachen Erklärung. Sie sehen also Muster, wo keine sind, um den Kontrollverlust zu kompensieren.

Hast Du schon von den angeblichen Corona-Verschwörungen gehört?

Warum ist der Zulauf an Verschwörungstheoretikern gefährlich?

Hast Du die ein oder andere Verschwörungstheorie belächelt? Vieles klingt ziemlich absurd und fern ab von der Realität. Doch die Verschwörungsideolog:innen gewinnen an Zuhörern:innen und Anhängern:innen. Es entsteht gefährlicher Hass. Social Media und Fake News bieten die perfekte Grundlage für schnelle Verbreitung der Corona Verschwörungsideologien. Außerdem befeuern prominente Verschwörungstheoretiker wie Xavier Naidoo, Attila Hildmann oder Ken Jebsen die Glaubwürdigkeit und Reichweite der diffusen Thesen. 

Angst und Hetze sind die direkten Folgen. Angst vor der Corona-Impfung, Angst vor dem untergründigen Bösen. Daraus entstehen Feindbilder und Misstrauen “gegen die da oben” – Ärzt:innen, Medien und die Regierung. Besorgniserregend sind auch antisemitische (“Die bösen Rothschilds” der Welt) und extremistische (Reichsbürger) Hetzparolen, die sich mit den Verschwörungstheorien vermischen. So sah man auf der Corona-Demo  am 29. August 2020 in Berlin nicht nur Menschen ohne Mundschutz, sondern schockierenderweise Reichsflaggen und andere Nazi-Symbole. 

Was kannst Du gegen Verschwörungstheorien tun?

Es ist enorm wichtig verantwortungsvoll mit dem Thema umzugehen. Grundsätzlich möchten wir Dir raten, Medieninhalte kritisch zu hinterfragen. Beachte immer die Quelle, der Du Informationen entnimmst – sie sollte fundierte Daten enthalten (Whatsapp Kettennachrichten gehören nicht dazu, wenn Du die Quelle nicht prüfen kannst!!!).

Die Verharmlosung der Coronakrise in den sozialen Netzwerken ist die Grundlage für Hasskommentare gegen Wissenschaft und Politik. Frage immer:

  • „Woher kommen deine Informationen?“
  • „Warum glaubst du das?“
  • „Warum glaubst du einem:r bestimmten Autor:in eher?““

Die folgenden Quellen helfen Dir dabei, Hintergründe rund um Verschwörungsideologien zu verstehen, nicht auf Falschmeldungen hereinzufallen und liefern Dir Orientierung dafür, wie Du Dich verhalten kannst.

Bei GoVolunteer glauben wir fest an eine offene und tolerante Gesellschaft, in der sich die Menschen auf Augenhöhe begegnen. Jeder Mensch verdient unseren Respekt. Dazu zählt auch, Coronabestimmungen zu befolgen, selbst wenn sie einem schwer fallen. Es geht darum, sein Gegenüber zu schützen. Verantwortungsbewusstsein und Solidarität sind gefragt! Die Gesundheit von uns allen ist gefährdet. Unter anderem, benötigen vor allem Menschen, die in Armut leben oder von Diskriminierung betroffen sind besondere Hilfe. Unsere Werte stehen im Zeichen der Menschenrechte – hier kannst Du mehr über uns und unsere Vorstellungen erfahren. 

Wir möchten uns entschlossen gegen Falschmeldungen und für die Demokratie engagieren. Du möchtest auch etwas tun? 

Finde Dein soziales Engagement bei GoVolunteer

Sharing is caring