Hochwasser in Deutschland: So kannst Du helfen

Published On: 10.07.2022|Kategorien: Menschen helfen, Sofort helfen|14.9 min read|

Vor genau einem Jahr hat die Flutkatastrophe in Deutschland unglaubliche Schäden angerichtet. Extremes Unwetter war bis zu diesem Zeitpunkt in Deutschland eine Seltenheit. Bilder der Überschwemmungen, wie die aus NRW, Rheinland-Pfalz, Bayern und Sachsen haben wir in Deutschland kaum gesehen. Expert:innen sprechen sogar von einer Jahrhundert-Hochwasserkatastrophe: Mindestens 180 Menschen sind gestorben, tausende wurden verletzt, viele haben ihre Lebensgrundlage verloren. In diesem Artikel erfährst Du, wie Du vom Hochwasser Betroffene unterstützen kannst:

1. Spende für die Betroffenen des Hochwassers 2021

Auch ein Jahr nach der Katastrophe ist der Wiederaufbau der Hochwassergebiete noch in vollem Gange. Allein der Sachschaden wurde im November auf fast 30 Milliarden Euro geschätzt – ganz zu Schweigen von den emotionalen Schäden, die durch das Hochwasser entstanden sind. Durch Spenden konnte letztes Jahr bereits Nothilfe geleistet und Menschenleben gerettet werden. Doch es werden weiterhin finanzielle Mittel in den betroffenen Regionen benötigt, damit Betroffene und Helfer:innen ins Leben zurückzufinden und den Wiederaufbau vorantreiben zu können. Deshalb Spende auch weiterhin an Betroffene und zeig Ihnen, dass Du das Unglück nicht vergessen hast!

Die Stadt Hagen hat ein Spendenkonto eingerichtet, um Betroffene in der Region finanziell zu unterstützen. Spende unter dem Verwendungszweck “Hochwasser Hagen” an IBAN DE 2345 0500 0101 0000 0444. Es werden noch Hilfsorganisationen ausgewählt, die sich um die Verteilung der Spenden an die vom Hochwasser betroffenen Hagener:innen kümmern.

Auch die Hilfsorganisationen, die die Not- und Katastrophenhilfe leisten, benötigen Geld, um möglichst gut operieren zu können. Denn die Einsätze sind teuer und aufwendig. Spende deshalb jetzt an Organisationen wie das Deutsche Rote Kreuz, die deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG), die Aktion Deutschland Hilft oder die Malteser, damit diese auch in Zukunft Nothilfe leisten können.

2. Engagiere Dich in der Katastrophenhilfe

Die Helfer:innen vieler Nothilfeorganisationen sind auch nach einem Jahr noch in den betroffenen Gebieten vor Ort. Und auch allgemein wird Katastrophenschutz in den nächsten Jahren immer wichtiger werden. Denn in einer Notsituation wie dem Hochwasser 2021 wird jede helfende Hand gebraucht! Starte deshalb jetzt Dein Engagement bei einer dieser Organisationen:

Beim THW kannst Du alles rund um den Katastrophenschutz lernen. Unterstütze jetzt mit Deinem Ehrenamt!

Mehr zum Projekt

Werde Teil der großen Community der Freiwilligen Feuerwehr und setz Dich damit für Menschen in Gefahr ein.

Mehr zum Projekt

Unterstütze durch Dein Engagement ganz nach dem ASB-Motto „wir helfen hier und jetzt“ Menschen in Not.

Mehr zum Projekt

Engagier Dich jetzt beim DRK und sei bei Sturm- oder Flutkatastrophen direkt vor Ort.

Mehr zum Projekt

Werde Teil des Malteser Hilfsdienstes und unterstütze in den Bereichen Sanitätsdienst, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz.

Mehr zum Projekt

3. Werde gegen die Klimaerwärmung aktiv

Extreme Wetterverhältnisse sind eine Folge des Klimawandels und werden in den nächsten Jahren erwartungsgemäß schlimmer. Zwar kann man nicht jedes Wetterereignis auf den Klimawandel zurückführen, jedoch macht der Klimawandel diese wahrscheinlicher. Dieses Video von Simplicissimus zeigt, wie der Klimawandel in Deutschland zu spüren sein wird.

Auch deshalb müssen wir die Klimaerwärmung stoppen! Auf unserem Blog findest Du viele Ideen, wie Du Dich für den Klimaschutz engagieren kannst. Es gibt viele Möglichkeiten – egal ob online oder offline, lokal oder bundesweit. Eine Organisation, die seit Jahren in diesem Bereich aktiv ist ist zum Beispiel Fridays for Future. Weitere Projekte im Klimaschutz findest Du auf GoVolunteer.

Du möchtest jetzt aktiv werden?

Wie Du siehst gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie Du die vom Hochwasser betroffenen Menschen unterstützen kannst. Am einfachsten geht das aktuell mit Deiner Spende, denn auch ein Jahr nach dem Unglück sind die Betroffenen, Helfer:innen und Organisationen vor Ort auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Im nächsten Schritt kannst Du Dir überlegen, ob Du für ein Ehrenamt direkt im Katastrophenschutz oder präventiv im Bereich Klimaschutz Zeit findest.

Auf GoVolunteer.com findest Du eine Vielzahl von Projekten, bei denen Du Dich langfristig engagieren kannst. Schau gerne vorbei!

Finde jetzt Dein Engagement

Sharing is caring