Andrea verbindet beim Abendessen Menschen und Kulturen

Published On: 22.09.2022|Kategorien: Menschen helfen, Volunteers kennenlernen|12.8 min read|

Von Fußballteams über Spieleabende bis hin zu gemeinsamen Clean-Ups – engagierte Menschen denken sich immer neue kreative Aktionen und Events aus, um eine Community in ihrer Nachbarschaft aufzubauen. Unsere Impact Scout Andrea hat selbst in der Vergangenheit erlebt, wie gut das Kennenlernen von neuen Menschen beim gemeinsamen Essen funktioniert. Diese Chance wollte sie durch ihr Event „Taco Talk“ in Kiel auch anderen Menschen geben. Im persönlichen Gespräch erzählt sie uns, wie genau sie auf die Idee für ihre Mitmach-Aktion gekommen ist und was für sie das Schönste am ehrenamtlichen Engagement im Bereich Austausch und Begegnung ist.

1. Andrea möchte kulturellen Austausch möglich machen

Essen bedeutet für Andrea Gemeinschaft. Denn in ihrem Herkunftsland Mexiko ist sie vor ihrem Umzug nach Deutschland mit einer prägenden Esskultur aufgewachsen: 

In Mexiko haben wir einen sehr starken Bezug zu Essen, es ist wie eine große Vision, die uns verbindet.

Als Andrea 2017 von Mexiko nach Deutschland kommt, fällt ihr auf, wie sehr Essen ihr in Kiel dabei hilft neue Menschen kennenzulernen. Während ihres Masterstudiums in Deutschland nimmt sie an vielen Veranstaltungen und Events teil, bei denen Andrea und andere Studierende Gerichte aus den unterschiedlichsten Ländern der Welt probieren. Schnell wird ihr klar: Trotz all den neuen Eindrücken und Verschiedenheiten hilft ihr die gemeinsame Mahlzeit dabei, mit neuen Menschen ins Gespräch zu kommen. Als Andrea dann schließlich als Praktikantin bei Join Impact anfängt und vom Impact Scout Programm hört, weiß sie: 

Ich möchte eine Aktion umsetzen bei der verschiedenste Kulturen zusammenkommen, gemeinsam kochen und essen, mit Stereotypen brechen und meine Kultur repräsentieren, auch weil in Deutschland immer noch eine falsche Vorstellung davon herrscht, was authentische mexikanische Küche wirklich ist.

Ein Schild mit der Aufschrift "Taco & Talk"
Menschen bereiten Essen zu.

Andreas Impact Scout Mitmach-Projekt

Andrea war es wichtig, zum kulturellen Austausch beizutragen und Menschen zusammenzubringen, die sich sonst vielleicht nie begegnen würden. Daraus entwickelte sich ihre Idee: Verschiedene Kochworkshops anbieten und durch Fragen wie „Was ist Dein Lieblingsgericht aus Deiner Heimat?“, „Kannst Du die Zutaten in Kiel finden?” über unterschiedliche Kochkulturen sprechen. Mit dieser interaktiven und kreativen Aktivität wollte Andrea Menschen aus verschiedenen Kulturen ermöglichen,  sich zu begegnen und kennenzulernen. Bei der Umsetzung des Events haben wir Andrea im Rahmen des Impact Scouts Programm unterstützt. 

Das bedeutet konkret, dass  Andrea mit dem Netzwerk von GoVolunteer schnell eine passende Partner:innenorganisationen und damit auch einen geeigneten Ort für ihre Aktion finden konnte. Gemeinsam mit GoVolunteer, Kultur Grenzenlos e.V., einem interkulturellen Begegnungsprojekt von jungen Menschen in Kiel, Über den Tellerrand und dem Bildungsprogramm “Bildung trifft Entwicklung”, machte Andrea sich an die konkrete Planung und Vorbereitung ihrer Aktion. Der Planungsprozess lief dabei einfacher als gedacht, wie sie uns erzählt:

Da ich so etwas zum ersten Mal geplant habe, hatte ich auch keine genauen Vorstellungen, wie alles laufen wird und bin sehr offen an den Prozess herangegangen.

Am 9. August war es dann endlich soweit! Es wurde gekocht, gelacht, Rezepte wurden ausgetauscht und natürlich auch zusammen gegessen. Am Ende des Abends waren die 25 Teilnehmer:innen nicht nur satt und glücklich, sondern auch um viele Erfahrungen, Ideen und neue Eindrücke reicher. Der Austausch und die unterschiedlichen Erfahrungen und Geschichten von Menschen zu hören, die nach Deutschland gekommen sind oder schon immer hier leben, war für Andrea besonders bewegend. Als weiteres Highlight konnte sie bei der Aktion außerdem Menschen aus ihrem Heimatland Mexiko kennenlernen.

Auf dem Foto sind Menschen beim Essen auf Bierbänken zu sehen.

Andreas Leidenschaft für ehrenamtliches Engagement

Erfahrungen wie diese bestärken Andrea in ihrem Ehrenamt. Denn im Vergleich zu ihrem Berufsleben spürt Andrea in ihrem Engagement besonders die Dankbarkeit und Freude der Teilnehmer:innen. Im Gegensatz zu ihrem oft stressigen Berufsalltag sind bei einer Ehrenamt-Aktion alle locker, haben Spaß und sind unfassbar dankbar für den Einsatz und die Ideen aller Beteiligten.

Im Berufsleben spürt man oft eine Erwartungshaltung, oder auch einen Leistungsdruck, den es im ehrenamtlichen Engagement nicht gibt.

Für Andrea ist es ein besonderes Anliegen, jungen Menschen mitzugeben, dass ihr Engagement wichtig ist und ihre Ideen und Visionen gehört werden sollten. Denn ehrenamtliches Engagement für Herzensthemen hat einen großen Einfluss auf die Gesellschaft. Daraus können vielfältige Ideen entstehen und neue Lösungen für gesellschaftliche Probleme gefunden werden.Für Andrea ist das Schönste an ihrem Engagement Menschen dazu zu inspirieren, ihre eigenen Ideen umzusetzen und vielleicht in der Zukunft sogar selbst eine Aktion durchzuführen. 

Wenn ich nur eine Person auf der Welt dazu bewegen kann, etwas Neues auszuprobieren oder zu entdecken, ist das für mich das Schönste.

Anderen (zukünftigen) Volunteers möchte Andrea vor allem mitgeben , dass es wichtig ist, sich nicht entmutigen zu lassen – selbst falls bei einem Event mal eine Kleinigkeit schief gehen sollte. Wichtig ist es, spontan und flexibel zu bleiben! Denn am Ende zahlt es sich auf jeden Fall aus und alle haben eine richtig gute Zeit!

2. Setze Dich für Austausch und Begegnung in Deiner Nachbarschaft ein

Auch Du kannst Dich wie Andrea für ein offenes Miteinander einsetzen! Es gibt eine Menge Organisationen, die sich über Deine Unterstützung freuen. Engagier Dich zum Beispiel in einem dieser drei Projekte:

Menschen lachen in die Kamera. Ein Mensch trägt eine Schürze mit der Schrift "I cook good in this".

Organisiere interkulturelle Kochabende und Community-Aktionen und schaffe einen Begegnungsort für Austausch und Begegnung in Deiner Nachbarschaft.

Mehr zum Projekt
Zwei Hände mit Armbändern, die sich an den kleinen Fingern festhalten.

Plane beim Initiativgruppe e.V. Gruppen-Aktivitäten für Senior:innen und Newcomer:innen und trage dazu bei, dass Menschen sich gegenseitig inspirieren und voneinander lernen können. 

Mehr zum Projekt
Viele Menschen sitzen um einen Tisch herum und unterhalten sich.

Gestalte mit Deinen Ideen einen altersübergreifenden Lernort in Berlin mit! Egal ob Sprachen, Programmieren oder Mathe – jede Unterstützung zählt!

Mehr zum Projekt

Du hast Lust, Dein eigenes Projekt umzusetzen?

Dank Andrea bist Du jetzt so richtig motiviert? Dann organisiere ganz einfach Dein eigenes Event oder Mitmach-Projekt! Wir unterstützen Dich dabei!  

Als Impact Scout bei GoVolunteer erhältst Du professionelle Coachings und wirst Teil eines deutschlandweiten Netzwerks – hier kannst Du mit anderen Engagierten zusammen eine Menge dazu lernen. Wir kümmern uns natürlich auch darum, dass Deine Mitmach-Aktion mehr Reichweite bekommt. Außerdem bekommst Du spannende Insights von tausenden NGOs, Hilfsprojekten und Initiativen. 

Mehr Informationen und Guidelines findest Du in unserer Online-Toolbox. Wir helfen Dir beim Helfen und erklären Dir ganz einfach, wie Du Deine Mitmach-Aktion von der Idee bis zur Umsetzung planen kannst.

Mach es wie Andrea und setze Deine soziale Idee in die Realität um! Wir helfen Dir beim Helfen!

Werde jetzt Impact Scout!

Sharing is caring