5 Shops für nachhaltige Mode

Published On: 19.06.2022|Kategorien: GoVolunteer Shorts, Klimawandel stoppen|8.9 min read|

Fair Fashion Marken produzieren im Gegensatz zu Fast Fashion Mode, die sozial gerecht und umweltfreundlich ist. Wir zeigen Dir, wo Du nachhaltige Mode kaufen kannst und ein Statement für den Klimaschutz und gegen Ausbeutung setzt.

Du möchtest uns bei unserer Arbeit unterstützen? Mega!

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Partner:innen-Links. Mit Deiner durch den Link erfolgten Aktion unterstützt Du aktiv GoVolunteer, da wir einen kleinen Teil des Erlöses erhalten. Mehr Infos dazu.


Du möchtest uns bei unserer Arbeit unterstützen? Mega!

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Partner:innen-Links. Mit Deiner durch den Link erfolgten Aktion unterstützt Du aktiv GoVolunteer, da wir einen kleinen Teil des Erlöses erhalten. Mehr Infos dazu.


POV: Du scrollst wie jeden Abend durch Insta. Überall wird Dir gezeigt, was der vermeintlich neueste Fashion Trend der Saison ist -– und welche Pieces Du wirklich auf gar keinen Fall mehr tragen kannst, weil sie nach ganzen drei Monaten schon wieder out sind. Hinter diesen Denkmustern steckt die Fast Fashion Industrie! Denn in unserer Konsumgesellschaft soll alles immer neuer, stylischer, aber gleichzeitig bitte auch erschwinglich sein. Wie kann so ein System gut für unser Klima und unsere Gesellschaft sein? Inwiefern kann diese Strategie mit fairen, menschenwürdigen Arbeitsbedingungen oder dem Umweltschutz im Einklang stehen?  

Leider gar nicht! Tatsächlich macht die Textilindustrie mehr als fünf Prozent der globalen Emissionen aus. Das ist mehr als der internationale Flugverkehr und die Kreuzschifffahrt zusammen. Krass, oder? Auch Dinge wie Mikroplastik, Wasserverbrauch, giftige Chemikalien und Ausbeutung der Arbeiter:innen gehören zu den Schattenseiten der Textilindustrie. Umso wichtiger ist es, dass Mode grüner, nachhaltiger und sozialer wird. Zum Glück gibt es mittlerweile wirklich viele nice Labels, die sich auf nachhaltige und fairtrade Mode spezialisiert haben. Für einen ersten Überblick haben wir 5 Shops für Dich gesammelt:

Shop 1: Avocadostore

Du suchst etwas ganz bestimmtes und hast in Deinem nachhaltigen Lieblingsladen um die Ecke nicht das Richtige gefunden? Wenn es Dir um eine große Auswahl geht, sollte Deine nächste Anlaufstelle der Avocadostore* sein! Denn Online-Shopping und Nachhaltigkeit lassen sich dort sehr wohl verbinden! Deutschlands “größter Online Marktplatz für Eco Fashion und Green Lifestyle” hat die Recherche für Dich erledigt: Auf der Seite findest Du nur ausgewählte, nachhaltige Marken und Produkte. Da die dort angebotenen Marken zehn Nachhaltigkeitskriterien erfüllen müssen, kannst Du Dir sicher sein, dass Dein Kleidungsstück fair produziert wurde und Deinen ökologischen und sozialen Ansprüchen gerecht wird. Mega Service, oder? 

Wenn Du jetzt denkst, dass durch die strenge Auswahl bestimmt kaum mehr Produkte übrig sind, hast Du Dich getäuscht! Das Angebot lässt sich wirklich sehen. Von Bekleidung* über Schuhe* bis hin zu Accessoires* bietet der Avocadostore Dir grüne Alternativen für Deinen Alltag. Sogar Dein Yoga-Outfit* kannst Du bei Avocadostore shoppen – natürlich alles eco und grün, versprochen! Übrigens: Neben bereits bekannten Fair Fashion Marken findest Du auf dem Online Marktplatz auch kleine Läden, innovative Start-Ups und lokale Geschäfte. Falls Du also wirklich ein neues Teil in Deinem Kleiderschrank brauchst, schau jetzt bei Avocadostore* vorbei!

Shop 2: Memolife

Auch beim Online-Store memolife.de* werden alle Marken und Labels ethisch bewusst und mit ganz viel Sorgfalt ausgewählt. Das Versandhandelsunternehmen hat seine Verantwortung nämlich schon früh erkannt! Seit mittlerweile über 30 Jahren werden hier Ideen für nachhaltigen Konsum umgesetzt – und zwar zu fairen Preisen. Denn Fair Fashion darf kein Privileg mehr sein, auch wenn es das bis heute leider oft noch ist. 

Auf memolife.de findest Du aktuell über 20.000 Produkte, die für unsere Gesellschaft und Umwelt verträglich sind. Durch dieses große Angebot kannst Du sehen, dass sich mittlerweile wirklich etwas in diesem Bereich tut und viele Menschen wie Du immer mehr auf nachhaltigen Konsum setzen wollen. Du fragst Dich, wo Du jetzt Dein fairtrade Kleidungsstück findest und welche Modemarke wirklich nachhaltig ist? memolife.de zeigt Dir, welche Labels nachhaltig produzieren!

Das Coole: Du kannst bei der Suche nach Deinem neuen Pulli* oder Sommerkleid* sogar nach den unabhängigen Umweltzeichen und Labels wie z.B. dem Blauen Engel, FSC®, GOTS, Fairtrade oder Grüner Knopf filtern. 

Übrigens wird Nachhaltigkeit hier nicht nur bei der Auswahl der Labels groß geschrieben. Auch der Versand und die Rückgabe Deiner Kleidungsstücke sind nachhaltig gestaltet. Damit bietet Dir memolife.de* die Möglichkeit, ganz ohne schlechtes Gewissen Deine nötigen Einkäufe zu tätigen. Finde jetzt Dein nachhaltiges, zertifiziertes Kleidungsstück!

Shop 3: Sneakers Unplugged

Wusstest Du, dass die Schuhindustrie zur Textilindustrie zählt und ebenfalls ein unheimliches großes Problem für unsere Umwelt darstellt? Die Journalistin und Umweltaktivistin Tansy E. Hoskins bezeichnet Sneaker nach der Recherche für ihr Buch “Foot Work” sogar als “eine der größten Umweltkatastrophen unserer Zeit”. Denn leider sind die meisten Sneaker aufgrund der bis zu 30 unterschiedlichen Materialien schon in der Herstellung problematisch und am Ende oft nicht einmal recyclebar. Kein Wunder, dass das schlecht für unsere Umwelt und unser Klima ist!

Doch es geht zum Glück auch anders, denn auch Sneaker können nachhaltig produziert werden. Leider kommen bei vielen Menschen erstmal Reformhaus-Vibes hoch, wenn sie an fairtrade Schuhe denken. Dagegen will das junge Start-Up Sneakers Unplugged aus Düsseldorf etwas tun. Hier werden nice Styles mit Nachhaltigkeit verbunden. 

Der Shop ist der erste Store für nachhaltige Sneaker in Deutschland und führt nur oft vegane,immer faire und nachhaltige Alternativen – das finden wir mega! Schau das nächste mal, wenn Deine Sneaker kaputt gehen einfach bei Sneakers Unplugged vorbei und geh in Zukunft auf nachhaltigen Sohlen durchs Leben!

Shop 4: ehrlich textil

Wenn wir an Fair Fashion und nachhaltige Mode denken, darf eine Brand für uns auf keinen Fall fehlen: ehrlich textil. Die Idee für das Label hatten die Gründer:innen Sarah und Benjamin 2015. Damals wollten sie eine nachhaltige Alternative auf dem Unterwäschemarkt schaffen. Mittlerweile hat sich die Brand richtig krass auf dem deutschen Markt etabliert und das Sortiment um viele Produkte wie Activewear, Oberteile und Bettwäsche erweitert. Du fragst Dich, was das Label nachhaltig macht?

Für ihre Produkte verwenden sie zertifizierte Biobaumwolle, nachwachsende Rohstoffe wie Modal und recyclete Materialien wie ECONYL® oder Q-Nova®. Das Label legt nicht nur Wert auf die Materialien, sondern auch auf Transportwege und die Menschen, die an den Kleidungsstücken arbeiten. Denn die Produkte werden in traditionsreichem Handwerk in einer familiengeführten Textilmanufaktur in Deutschland und unter fairen Arbeitsbedingungen in Rumänien hergestellt. Durch die kürzeren Transportwege minimiert das Unternehmen den CO2 Ausstoß bei der Produktion und dem Vertrieb. Um Kosten einzusparen gibt es die Produkte in keinen Stores, sondern nur online.

Doch keine Sorge: Gegen Verpackungsmüll beim Online-Shopping versendet ehrlich textil seine Artikel CO2-neutral in Verpackungen aus umweltschonender Wellpappe. Finden wir mega!

Shop 5: Armed Angels

Abschließen möchten wir mit einem Klassiker und der obvious choice unter den Fair Fashion Shops – der Marke Armed Angels aus Köln. Du kennst die Brand vielleicht durch die Kampagne “DETOXDENIM” auf Social Media. Wir müssen an dieser Stelle zugeben, dass uns seit der Kampagne erst so richtig bewusst geworden ist, wie schädlich die Herstellung von Produkten wie Jeans für unsere Umwelt ist. Durch Armed Angels wissen wir mittlerweile, dass zu viel Wasser bei der Herstellung einer Jeans verschwendet wird, zu viel Boden zersetzt wird und Flüsse vergiftet werden.

Das erschreckende Fazit: Unsere Fast-Fashion Jeans ist quasi ein CO2-verursachender Umweltkiller, der vor allem auf dem Rücken anderer Menschen für uns erschwinglich wird. 

Dieser Ungerechtigkeit begegnet Armed Angels mit Innovation, radikaler Ablehnung von Fair Fashion und Qualität. Da die Kampagne so überzeugend ist, machen mittlerweile viele Influencer:innen mit ihren Gesichtern und Popöchen Werbung für die nachhaltige Brand. Das können wir allen Beteiligten an dieser Stelle wirklich nicht übel nehmen. Denn Armed Angels ist wirklich ein Träumchen, wenn es um nachhaltige Mode geht. 

Du fragst Dich, ob Armed Angels wirklich fair ist? Ja! Denn die Herstellung ihrer Jeans, Kleider, T-Shirt und anderer Produkte kommt ganz ohne Giftstoffe und unnötige Chemikalien aus und auch sonst tut die Brand richtig viel für unseren Planeten. Ganz nach dem Motto “We are not here to make fashion – we are here to make a chance” setzt sich die Marke seit 15 (!) Jahren für Fair Fashion ein. Kein Wunder, dass mittlerweile jedes Produkt im Shop perfektioniert wurde. Denn Erfahrung zahlt sich eben aus! Good job, Armed Angels – auf die nächsten 15 Jahre!

Lust auf mehr Engagement?

Wie Du siehst, gibt es immer mehr Anbieter:innen für nachhaltige Mode – in allen Styles und Preisklassen. Durch den bewussten (!) Kauf von qualitativ hochwertigen und langlebigen Produkten, setzt Du ein modisches Statement für den Klimaschutz und gegen menschliche Ausbeutung. Natürlich und zum Glück setzen sich mehr als die 5 von uns genannten Shops für Fair Fashion ein. Du kannst Dich darüberhinausauch selbst online auf die Suche nach nachhaltiger Mode machen – achte dabei am besten auf Transparenz, Gütesiegel und Authentizität, damit Du nicht auf Greenwashing reinfällst. 

Du hast Lust noch mehr in Deinem Alltag zu verändern, um unser Klima zu schützen? Vielleicht ist vegane Ernährung etwas für Dich! Denn viele Menschen geben an, mittlerweile für den Klimaschutz vegan zu leben. Ob das wirklich funktionieren kann, erfährst Du im folgenden Artikel

Dein Kleiderschrank besteht in Zukunft den Nachhaltigkeits-Check und Du willst jetzt über Dein Privatleben hinaus das Klima und Menschenrechte schützen? Auf GoVolunteer.com findest Du viele Projekt in diesen Bereichen, die sich über Deine Unterstützung freuen!

Finde Dein Engagement!

Bei den mit * gekennzeichneten Links zu bestimmten Quellen und URLs handelt es sich um Partner:innen-Links. Mittels einer durch den Link erfolgten Aktion von Dir unterstützt Du aktiv GoVolunteer, da wir einen kleinen Teil des Erlöses erhalten. Erfahre mehr zu unseren Partner:innen-Links.

Sharing is caring

Folge GoVolunteer auf Instagram!

Jetzt auf Instagram: Neues aus der GoVolunteer-Community, Live-Interviews mit Expert:innen aus dem Volunteering und Tipps für Dein Engagement im Alltag.

GoVolunteer auf Instagram folgen

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren: