6 queere Buchtipps

Published On: 31.05.2022|Kategorien: GoVolunteer Shorts|6.7 min read|

Hier findest Du 6 Bücher, die sich mit LGBTQIA+ Themen beschäftigen. Hör den Autor:innen zu und lerne etwas über die Vielfalt von Geschlechtsidentität und sexueller Orientierung.

Du möchtest uns bei unserer Arbeit unterstützen? Mega!

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Partner:innen-Links. Mit Deiner durch den Link erfolgten Aktion unterstützt Du aktiv GoVolunteer, da wir einen kleinen Teil des Erlöses erhalten. Mehr Infos dazu.


Du möchtest uns bei unserer Arbeit unterstützen? Mega!

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Partner:innen-Links. Mit Deiner durch den Link erfolgten Aktion unterstützt Du aktiv GoVolunteer, da wir einen kleinen Teil des Erlöses erhalten. Mehr Infos dazu.


Passend zum Start des Pride Months haben wir für Dich 6 queere Buchtipps herausgesucht, die Du unbedingt lesen solltest! Denn mithilfe von Queer-Literatur kannst Du Dich auch über den Juni hinaus in die Erfahrungen und Perspektiven von fiktionalen oder echten queeren Charakteren einfühlen. 

Im Vordergrund der LGBTQIA+ Literatur stehen gelöste Identitäten, die  von konventionellen (binären) Geschlechtsidentitäten und sexuellen Orientierungen abweichen. Ziel der Literatur ist es, das Bild sozialer Geschlechtsidentitäten und sexueller Orientierung endlich zu lösen und das volle Spektrum erlebbar zu machen. Denn Du kannst Deine Identität(en) frei wählen! Du kannst sein wer Du willst. Du kannst lieben wen Du willst.

Mit unseren Buchtipps kannst Du anfangen, Dich mehr in die Materie hineinzuarbeiten, sei es durch Fiktion oder Sachbücher. Beide Genres tragen zur Dekonstruktion der alten “Normen” bei. Denn durch diese Bücher kannst Du Dir wichtige Informationen beschaffen und im Anschluss für eine offene, transparente Gesellschaft einstehen – frei von Zwang und vorgegebenen Normen:

Buchtipp 1: Das Lied des Achill

Mit Ihrem Roman Ich bin Circe*, verzauberte Madelaine Miller schon im Jahre 2018 das Publikum mit der Welt der griechischen Götter. Ihre Erzählungen weichen jedoch von den Erzählungen Homers und den alten griechischen Mythologien ab – denn ihre Figuren sind an das 21. Jahrhundert angepasst. Die Nymphe Circe, Tochter des Sonnengott Helios, stellt sich gegen die Macht der Götter, gegen das Patriarchat, welches dem Göttertum hergeht, und definiert ihre eigene Zukunft. We love it, Feminismus pur!

Das Lied des Achill*, schließt an die Welt Circes an und erzählt die Geschichte des Achill, dem Sohn der Meeresgöttin und dem Prinzen Patrokolos. Verbannt und auf der Suche nach Liebe, lernen sich Patrokolos und Achill schon in ihren jungen Jahren kennen, und verlieben sich. Im Roman werden Themen wie queere Liebe und Identitätsbildung aufgegriffen und thematisiert. Nicht nur fesselnd und voller Leidenschaft, sondern auch wichtig und richtig!

Buchtipp 2: Queer: Eine illustrierte Geschichte

Die beiden Autor:innen unseres nächsten Buchtipps haben unglaublich viel Wissen zu teilen. Jules Scheele und Meg John-Baker setzen sich beide für Queer-Sein und Aktivismus ein. Barker hat beispielsweise eine der ersten akademischen Sammlungen über nicht-binäres Geschlecht veröffentlicht.

In Queer eine illustrierte Geschichte*, dreht sich alles um die Enstehungsgeschichte der Queer-Theorie und des LGBTQIA+ Aktivismus. Themen wie Identitätspolitik und Geschlechterrollen werden thematisiert und näher betrachtet. Lerne mehr über die Geschichte der Queer-Theorie, und erweitere Deinen Horizont!

Buchtipp 3: Die verschwindende Hälfte

Schwarze Member der LGBTQIA+ Community erfahren oft eine noch ausgeprägtere Version von Diskriminierung. Neben dem noch immer strukturell verankerten Rassismus, müssen insbesondere Schwarze trans* Menschen um Akzeptanz und Toleranz kämpfen. Umso wichtiger ist es diese Thematiken aufzugreifen und anzusprechen. Brit Bennett ist eine:r der wenigen Autor:innen, die diese Thematiken in einem fiktionalen Roman verpackt hat. Das verdient Support!

In Die verschwindende Hälfte*, werden in den 50er Jahren Amerikas die Zwillinge Stella und Desiree geboren und aufgrund einer Reihe von Ereignissen getrennt. Dort beginnt die Geschichte über Rassismus, Gewalt, Verlust, Scham, Trauma und Geschlechteridentitäten. Lies diese fiktionale fesselnde und emotionale Geschichte und verstehe, was heute leider noch die Realität vieler Menschen ist!

Buchtipp 4: Gender Outlaws: The Next Generation

Kate Bornstein ist eine bekannte transgender Aktivistin. ­­In ihrem Buch Gender Outlaws* steht der Fokus auf der Coming-of-Age-Geschichte, mit einem persönliches Statement zu Geschlecht und Sexualität, das direkt aus ihrem eigenen Leben als nicht-binäre Person stammt. Das Buch bricht mit allen Normen und Grenzen und nimmt die Thematik neu auf. 

In ihrem Werk stellt Kate Bornstein das traditionelle Geschlechtersystem in Frage und berichtet über das Leben und die Gefühle einer nicht-binären Person. Dieses Buch ist nicht nur perfekt für den Einstieg in das Verständnis von Zweigeschlechtigkeit. Vielmehr klärt es Menschen über die Lebensrealität von nicht-binären Personen auf und inspiriert Menschen aus der LGBTQIA+ Community und ihre Allys.  Greif jetzt zum Buch und fang an zu verstehen!

Buchtipp 5: Die sieben Ehemänner der Evelyn Hugo

Taylor Jenkins Reid gehört aktuell zu den gehyptesten Autor:innen 2021 und 2022.  Ihr Fokus liegt dabei auf der Hollywood-Ära – und zwar den frühen 50er und 60er Jahren in Los Angeles. Unter Anderem bedient sie sich an dem Frauenbild der damaligen Zeit und stellt die gesellschaftlichen Strukturen in Frage, indem sie durch ihre Protagonistin zeitgenössische Denkweisen aufzeigt! 

In ihrem Roman Die sieben Männer der Evelyn Hugo* steht die fiktionale Hollywood-Filmikone Evelyn Hugo im Vordergrund. Im Alter entscheidet diese sich dazu Details über ihr Leben auszupacken und erzählt ferner die Geschichte ihrer sieben Ehen. Spicy! 

An dieser Stelle möchten wir euch nicht zu viel verraten, aber eines ist gesagt: Nicht nur auf TikTok wird das Buch gehyped – auch wir lieben es!

Buchtipp 6: Heart Stopper

Alice Oseman wurde 1994 geboren –  und ist damit  vollbürtiger Millenial. Damit gehört sie zu “der Generation”, die für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung kämpft. Das wird auch  in ihrem Graphic Novel deutlich wird!

In dem coming-of-age Graphic Novel Heart Stopper* dreht sich alles um die zwei Studenten Charlie und Nick. Charlie ist schwul, Nick jedoch nicht – denkt er jedenfalls. Der Friends-to-Lovers-Trope ist verzaubernd, magisch und wie kein anderer zuvor. Die Geschichte ist begreiflich und glaubwürdig und führt Dir das schwierige Abenteuer der Identitätsbildung vor Augen.

Unser Tipp, nachdem Du das Buch gelesen hast: Schau Dir die neue Realverfilmung auf Netflix dazu an!

Werde jetzt aktiv!

Was für ein Glück wir haben, dass es mittlerweile so viele Autor:innen gibt, die ihre Geschichten und ihr Wissen mit uns teilen. Wir hoffen, dass bei unseren queeren Suchtipps etwas für Dich dabei war! Denn nur wenn wir zuhören können wir etwas über die vielen Geschlechtsidentitäten und sexuellen Orientierungen lernen! Deshalb darf queere Literatur auf keinen Fall in Deinem Bücherregal fehlen!

Du hast Dich informiert und möchtest Dein neu gewonnenes Wissen jetzt in die Praxis umsetzen und etwas bewirken? Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten, wie Du die LGBTQIA+ Community unterstützen kannst. 

Auf GoVolunteer.com findest Du außerdem viele Projekte rund ums Thema Queer Aktivismus!

Finde Dein Engagement!

Bei den mit * gekennzeichneten Links zu bestimmten Quellen und URLs handelt es sich um Partner:innen-Links. Mittels einer durch den Link erfolgten Aktion von Dir unterstützt Du aktiv GoVolunteer, da wir einen kleinen Teil des Erlöses erhalten. Erfahre mehr zu unseren Partner:innen-Links.

Sharing is caring

Folge GoVolunteer auf Instagram!

Jetzt auf Instagram: Neues aus der GoVolunteer-Community, Live-Interviews mit Expert:innen aus dem Volunteering und Tipps für Dein Engagement im Alltag.

GoVolunteer auf Instagram folgen

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren: