8 Tipps um sich gegen Rassismus zu engagieren

Published On: 02.02.2022|Kategorien: Menschen helfen|13.4 min read|

Du möchtest uns bei unserer Arbeit unterstützen? Mega!

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Partner:innen-Links. Mit Deiner durch den Link erfolgten Aktion unterstützt Du aktiv GoVolunteer, da wir einen kleinen Teil des Erlöses erhalten. Mehr Infos dazu.


Du möchtest uns bei unserer Arbeit unterstützen? Mega!

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Partner:innen-Links. Mit Deiner durch den Link erfolgten Aktion unterstützt Du aktiv GoVolunteer, da wir einen kleinen Teil des Erlöses erhalten. Mehr Infos dazu.


Die Ereignisse in den USA oder die #BlackLivesMatter-Bewegung haben Dich motiviert, mehr zu tun, als ein schwarzes Bild zu posten? Das ist ein sehr guter Schritt und wir hoffen, Dich mit diesem Beitrag in Deinen Absichten bestärken zu können. Hier erhältst Du acht Tipps, wie Du Dich gegen Rassismus engagieren kannst. Weiterhin zeigen wir Dir einige Organisationen, die sich gegen Rassismus stark machen.

Wichtig, bevor Du loslegst Dich gegen Rassismus zu engagieren:

Rassismus zu erkennen und zu verstehen ist der erste wichtige Schritt. Denn wenn Menschen selbst nie Rassismus erfahren haben, ist es für sie oft schwierig nachzuvollziehen, wie Betroffene sich fühlen. Für die Betroffenen kann es besonders anstrengend sein etwas zu beschreiben, was andere nicht sehen können. Deshalb ist es wichtig, dass Du Dich jetzt informierst. Unsere Tipps helfen Dir dabei.

1. Informiere Dich über Rassismus

Was ist Rassismus? Wie verbreitet ist Rassismus? Wie tritt rassistische Diskriminierung in unserem Alltag auf? Dies sind nur einige Fragen, mit denen Du Dich befassen solltest, bevor Du Dich engagieren möchtest. Mach Dir zunächst Deine Privilegien bewusst! Zum Glück gibt es sehr viele wertvolle Bücher und Filme zu diesem Thema.

Unsere Empfehlungen zum Einstieg:

2. Hör Betroffenen zu

Wenn Betroffene über ihre Rassismuserfahrungen sprechen wollen, hör ihnen zu! Du kannst unglaublich viel von ihnen lernen. Bitte mach Dir jedoch bewusst, dass Betroffene Dir keine Erklärung schuldig sind. Sie müssen sich oft jeden Tag mit dem Thema Rassismus auseinandersetzen. Nutze deshalb zunächst die oben erwähnten Informationsquellen, um Dich weiterzubilden.

3. Folge relevanten Instagram-Kanälen

Auf Social Media gibt es unglaublich wertvolle Inhalte und kostenlose Aufklärung zu (anti)rassistischen Themen. Hier findest Du eine Auswahl deutsch- und englischsprachiger Kanäle, denen Du folgen kannst. Zum einen kannst Du Dich damit weiterbilden. Zum anderen kannst Du die Accounts gleichzeitig in ihrer Reichweite unterstützen, damit die Inhalte zum Thema Rassismus noch weiter verbreitet werden können.

4. Sensibilisiere Dich und Deine Mitmenschen für Rassismus

Häufig tritt Rassismus auch ungewollt auf – zum Beispiel durch die Verwendung diskriminierender Sprache. Das ist jedoch für Betroffene nicht weniger verletzend. Versuche selbst auf Deine Sprache zu achten. Im nächsten Schritt kannst Du auch Deine Mitmenschen auf unpassende Formulierungen aufmerksam machen. Bei Amnesty International findest Du ein Glossar für diskriminierungssensible Sprache und ein kostenloses Aktionspaket gegen Rassismus.

5. Zeige Haltung

Du beobachtest, wie jemand rassistisch angegriffen wird? Oder Du findest auf Social Media Beiträge, die rassistische Äußerungen enthalten? Es ist sehr wichtig, in solchen Momenten einzugreifen und sich gegen Rassismus zu engagieren.

3 Tipps für Dich

6. Spende Geld

Mit Deiner Spende kannst Du Organisationen unterstützen, die sich gegen Rassismus einsetzen.

Bei Black Lives Matter findest Du eine Liste an Organisationen, die mit Deiner Unterstützung weiterhin ihre wichtige Arbeit tun können.

Am 19. Februar 2020 wurden in Hanau neun Menschen aus rassistischen Motiven ermordet. Daraufhin wurde die Initiative 19. Februar Hanau von Angehörigen der Opfer gegründet. Am Heumarkt, einem der Tatorte, haben sie einen Ort der Begegnung und des Vertrauens geschaffen. Du kannst die Angehörigen und Überlebenden unterstützen:

Spende jetzt!

7. Unterschreibe Petitionen, die sich gegen Rassismus engagieren

Wir müssen gemeinsam laut werden, damit sich endlich etwas verändert! Umso besser, dass Du ganz unkompliziert mit ein paar Klicks Forderungen unterstützen kannst. Unterschreibe ganz einfach digital Petitionen.

Du kannst beispielsweise die deutschlandweite Bewegung #BlackHistoryInDeutschland mit Deiner Unterschrift unterstützen. Das Ziel der Petition ist es, dass die deutsche Kolonialgeschichte und Anti-Rassismus in deutschen Schulen intensiver unterrichtet wird.

Bei Black Lives Matters findest Du außerdem eine Liste von weiteren Petitionen, die sich gegen Rassismus einsetzen. Nutze Deine Stimme jetzt!

8. Finde Dein Ehrenamt gegen Rassismus

Leider müssen viele Menschen in ihrem Alltag immer noch rassistisch Erfahrungen machen. Das darf nicht sein! Deshalb lass uns aufstehen und etwas verändern! Nur so können rassistische Strukturen endlich abgebaut werden.

Engagiere Dich jetzt in einem dieser 3 Projekte:

Auf dem Foto sind drei Menschen von hinten zu sehen, die auf einem Gitter sitzen. Eine Person hat eine Flagge in Regenbogenfarben um sich gehängt. Der Himmel im Hintergrund ist blau und es sind weiße Wolken zu sehen.

Unterstütze bei der Planung der Internationalen Wochen gegen Rassismus. Dadurch kannst Du antirassistische Projekte fördern.

Mehr zum Projekt
Auf dem Foto ist ein Plakat des Weissen Rings zu sehen. Der Hintergrund des Bildes ist grau. Rechts ist in weiß eine Deutschlandkarte zu sehen, auf der die Stellen des Weissen Rings mit Punkten markiert sind. Links oben ist das Logo des Weissen Rings zu sehen. Das Logo zeigt in weißer Schrift die Worte "WEISSER RING Wir helfen Kriminalitätsopern." auf blauem Hintergrund. Links im Logo ist ein weißer Kreis zu sehen. Links unten steht auf dem Plakat in schwarzer Schrift: "18 Landesverbände, 400 Außenstellen, 2.900 Mitarbeiter*innen".

Hilf Opfern von Straftaten und ihren Angehörigen durch die Zeit danach.

Mehr zum Projekt
Auf dem Foto ist ein Junge von der Seite zu sehen. Er trägt ein gelbes Oberteil. Auf seinem Kopf hat er eine schwarze Virtual Reality Brille, die er mit seiner rechten Hand festhält.

BrückenBauen organisiert Diversity Trainings und sensibilisiert für Diskriminierung. Werde jetzt Teil des wichtigen Projekts!

Mehr zum Projekt

Bleib dran und engagiere Dich!

„Weiße Menschen können jeden Tag aufwachen und sich entscheiden, ob sie sich mit Rassismus auseinandersetzen wollen. Ich kann das nicht.“

Das sagte der von Rassismus betroffene Student David in einem Interview der Malteser. Und genau deswegen solltest Du dich gerade als nicht-betroffene Person gegen Rassismus engagieren! Das kannst Du sogar online machen. Oder Du schließt Dich Netzwerken, Initiativen oder Projekten an. Das richtige Projekt in Deiner Nähe findest Du auf GoVolunteer.com

Finde Dein Engagement!

Bei den mit * gekennzeichneten Links zu bestimmten Quellen und URLs handelt es sich um Partner:innen-Links. Mittels einer durch den Link erfolgten Aktion von Dir unterstützt Du aktiv GoVolunteer, da wir einen kleinen Teil des Erlöses erhalten. Erfahre mehr zu unseren Partner:innen-Links.

Sharing is caring