Newcomer*innen gegen Corona

Neu in Berlin? Lust zu helfen? Engagier Dich gemeinsam mit anderen in der Coronahilfe!

Jetzt zum Helfen anmelden

„Engagierte Newcomer*innen” unterstützen ihre Mitbürger*innen bei Newcomer*innen gegen Corona

Sandy näht Mundschutzmasken für soziale Projekte

Sandy (29) aus Syrien organisiert eine Gruppe von geflüchteten Frauen, die sich gemeinsam an die Nähmaschine setzen und Schutzmasken fertigen. Die Masken geben sie an Mitarbeiter*innen von sozialen Projekten weiter.

Abdulrahim hilft älteren Menschen beim Einkaufen

Abdulrahim (30) aus Syrien geht für ältere oder besonders gefährdete Menschen einkaufen, holt für sie Medikamente bei der Apotheke ab oder führt ihren Hund spazieren. 

Malakeh kocht für Supermarktangestellte

Malakeh aus Syrien kocht Essen in ihrem Restaurant und verteilt es kostenlos an Angestellte des Supermarkts um die Ecke.

Osama hilft als Übersetzer im Krankenhaus

Osama (23) aus Syrien engagiert sich als Telefon-Dolmetscher und unterstützt, wenn es in Krankenhäusern Verständigungsschwierigkeiten mit Patienten gibt, die kein Deutsch sprechen.

Ahmad Alkhalil spendet 1.000 Masken pro Woche: Newcomer*innen gegen Corona

Ahmad spendet Schutzmasken

Der gelernte Schneider Ahmad Alkhalil aus Syrien näht über 1000 Masken pro Woche in einer Gemeinschaftsunterkunft in Berlin-Hellersdorf, die er an Kitas und soziale Projekte spendet.

Mehr Geschichten und Video-Portraits zu den “Engagierten Newcomer*innen” zeigen wir auf unserem Instagram-Kanal.

Geflüchtete und Migrant*innen helfen

Neuberliner*innen leisten einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie und engagieren sich für die Versorgung ihrer besonders betroffenen Mitbürger*innen.

  • Ältere und einsame Menschen versorgen

  • Obdachlosen durch die Krise helfen

  • Krankenhäuser entlasten und vor Infektionen schützen

Hilfsprojekte: Von der Einkaufshilfe bis zum Gabenzaun

Viele Projekte suchen dringend weiterhin Helfer*innen. Meldet Euch jetzt an. Euer Einsatz kann dann sofort beginnen. Werde jetzt Teil des Projektes Newcomer*innen gegen Corona.

Deutschlandweit

Übersetze für Ärzt*innen und Patient*innen

Triaphon

Berlinweit

Schreibe Postkarten für einsame Menschen

youngcaritas Berlin

Berlin Prenzlauer Berg

Näh Behelfs-Stoffmasken

youngcaritas Berlin

Du möchtest außerhalb von Berlin in der Coronahilfe tätig werden? Deutschlandweite Einsatzmöglichkeiten zeigt Dir GoVolunteer auf helfen-gegen-corona.de und immer aktuell im Newsletter “Corona: Wie kann ich helfen?”.

Schirmherrin: Sawsan Chebli

Berliner Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales

„Die Corona-Krise hat eine Welle der Solidarität und der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Das tut extrem gut und stärkt den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft, nachdem in letzter Zeit so viel Hass verbreitet wurde. Mit unserer neuen Kampagne wollen wir dazu beitragen, dass auch das freiwillige Engagement von Geflüchteten sichtbar wird und Wertschätzung erfährt.“

Wer steht hinter dem Projekt?

GoVolunteer ist Deutschlands größte Community für soziales Engagement. Wir bringen soziale Projekte mit Menschen zusammen, die helfen möchten. Auf GoVolunteer.com finden engagierte Helfer*innen über 3.500 soziale Projekte und Initiativen in 250 Städten, die Unterstützung suchen.

Engagierte Newcomer*innen ist ein Projekt von GoVolunteer. Das Ziel dahinter lautet: Geflüchteten und Migrant*innen über soziales Engagement mehr Teilhabe und einen schnelleren Start in den Arbeitsmarkt ermöglichen.

Das Land Berlin unterstützt und fördert das Projekt. Die Berliner Staatssekretärin für bürgerschaftliches Engagement und Internationales Sawsan Chebli ist Schirmherrin von Engagierte Newcomer*innen.

Presseanfragen

Die „Engagierten Newcomer*innen“ in der Coronahilfe können filmisch auf ihren Einsätzen begleiten werden. Wir arrangieren gern Interview- und Drehtermine mit Menschen, denen erst geholfen wurde und die nun anderen etwas zurückgeben.

Auch die Projektorganisatoren und Staatssekretärin Chebli stehen für Interviews zur Verfügung.

Pressekontakt: presse@govolunteer.com

Newcomer*innen gegen Corona wird gefördert durch:

Gefördert durch Senatskanzlei Berlin